Über Cabrios & Cabrioverdecke

Ohne Frage – Wenn im Sommer etwas Style hat, dann mit einem Cabrio durch die Gegend cruisen und Sonne tanken. Auf einmal wird das Fahren zum Genuß und nicht nur zur lästigenm zeitfressenden Pflicht. Am besten natürlich mit einem Oldtimer Cabrio und der Devise „die Wiederentdeckung der Langsamkeit“. Sowas entschleunigt und schafft wieder Platz für die wichtigen Dinge. Einziges Ärgernis: die marode Oldtimertechnik und oft undichte Cabrioverdecke. Dummerweise wird das Obermaterial mit der Zeit rissig und die Dichtungen spröde. Bei neueren Cabrios kommt es auch dann und wann zu Beschädigungen durch Vandalismus oder Diebstahl.

Gerade bei Old- oder Youngtimern empfiehlt es sich hier dann das gute Stück zu einem erfahrenen Sattler zu bringen, der das Cabrioverdeck mit Liebe repariert, als zu einer Werkstatt, die dieses einfach nur komplett und kostenintensiv austauscht. Aber auch für ganz alte „Scheunenfunde“ können nicht mehr lieferbare Cabrioveredecke wieder rekonstruiert und restauriert werden. Wie sowas im Extremfall ausschaut, seht ihr im Blog der Sattlerei München.