Die besten Surfspots zu jeder Jahreszeit

Wellenreiten Herbst Winter SupremsurfWellenreiten ist von einer Nischensportart für Freaks und Aussteiger zu einem Mainstream Ding geworden. Wer sich heutzutage zu Hauptreisezeiten in die Epizentren des Surfen bewegt, hat oft ein Problem. Die Surfspots sind teilweise brechend voll. Bei guten und höheren Wellen sind die guten Peaks in der Hand der Locals und bei kleineren Wellen tobt sich gerne mal eine ganze „Schaumstoffler Armada“ in den Wellen aus. Wenn die Locals einem keine Wellen lassen und die Schaumstoffler Armada alles anpaddelt was sich erhebt, ohne Turns fahren zu können und ohne Kenntnis der Vorfahrtregel, dann wird es schwierig.

Also: Where to go? Wenn man im Internet recherchiert, muss man ganz schön aufpassen, weil alle Suchanfragen scheinbar erstmal auf die Webseiten der grossen Surfreiseveranstalter leiten. Selbst wenn man mal auf einen scheinbar authentischen Blog eines Surfers gelandet ist, entpuppen sich die Empfehlungen oft nur als versteckte Werbung für wieder die selben Surfreiseveranstalter. Also haben wir mal im Web geschaut, wo es noch unabhängige Tipps geht, wo man zu welcher Jahreszeit zum Wellenreiten hin soll. Dabei sind wir auf Supremsurf gestossen. Da gibts derzeit zwar nur Tipps zu Herbst- und Winterspots, aber immerhin: